Dezemberversprechen in A-Moll

Wintersonnengewandet
kommt die Hoffnung
daher, dieser Tage.

Auf leisen Sohlen tappt sie
durchs Dauerdämmerlicht
und füllt sie randvoll und
noch ein klein wenig mehr –
unsere ewig durstigen,
ewig angeknacksten Herzen.

Und sind sie erst besoffen ,
die vermaledeiten Herzen,
liegt man sich glühwangig
rührselig in den Armen
und beteuert ewige Liebe –
die ganz grosse,
oh du mein Licht
in der Dunkelheit,
»come on baby,
light my fire«

…oder so.

0 Kommentare
Vorheriger BeitragNächster Beitrag

Hinterlasse einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.