Ein und derselbe Himmel | Emma denkt.
58947
post-template-default,single,single-post,postid-58947,single-format-standard,eltd-core-1.1.1,audrey-ver-1.3.1,eltd-smooth-scroll,eltd-smooth-page-transitions,eltd-mimic-ajax,eltd-grid-1200,eltd-blog-installed,eltd-default-style,eltd-fade-push-text-right,eltd-header-centered,eltd-no-behavior,eltd-default-mobile-header,eltd-sticky-up-mobile-header,eltd-menu-item-first-level-bg-color,eltd-dropdown-default,eltd-,eltd-fullscreen-search eltd-search-fade,eltd-side-menu-slide-from-right,audrey,wpb-js-composer js-comp-ver-6.2.0,vc_responsive
 

Blog

Ein und derselbe Himmel

Ein und derselbe Himmel
kann so oder ganz anders aussehen,
sämtliche Farben und Formen annehmen,
Träume, Hoffnungen und Versprechen
in sich tragen. Er kann weit weg wirken
oder wahnsinnig nah, bedrohlich dunkel
ebenso wie schlichtweg verzaubernd.

Wir alle atmen, lieben, leiden und leben
unter diesem einen Himmel –
ich wünsche uns, dass egal was ist
oder immer wieder auch nicht,
egal wie alleine, glücklich, traurig,
wütend, geliebt, verzweifelt, hoffnungsvoll,
enttäuscht oder zufrieden wir uns fühlen,
wir eben dies niemals vergessen.

1+

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar