Oder wären sie nicht | Emma denkt.
57768
post-template-default,single,single-post,postid-57768,single-format-standard,eltd-core-1.1.1,audrey-ver-1.3.1,eltd-smooth-scroll,eltd-smooth-page-transitions,eltd-mimic-ajax,eltd-grid-1200,eltd-blog-installed,eltd-default-style,eltd-fade-push-text-right,eltd-header-centered,eltd-no-behavior,eltd-default-mobile-header,eltd-sticky-up-mobile-header,eltd-menu-item-first-level-bg-color,eltd-dropdown-default,eltd-,eltd-fullscreen-search eltd-search-fade,eltd-side-menu-slide-from-right,audrey,wpb-js-composer js-comp-ver-6.4.1,vc_responsive
 

Blog

Oder wären sie nicht

Mir scheint
als verginge ich still und leise
im Wunsch tatsächlich da zu sein.
In Nebensätzen, nach Kommata,
zwischen endlos und nochmals
wiederholten Zeilen.
Ich weiss dabei weder wohin,
noch wie mir geschieht.
Was, wenn vergangen nicht fort,
sondern nirgendwo mehr ist?
Wo wären meine Worte dann –
oder wären sie nicht…?

2+

Kommentare

  • Dani

    Deine Worte SIND immer etwas. Sie hallen in den Herzen derer nach, die dich hören und lesen dürfen.
    Und sie bleiben dort ❤️

    0

Schreibe einen Kommentar