Es ist, was es ist

Es sind die leeren Strassen, die ein Blick aus dem Fenster verrät, nachdem man sich aus der warmen Bettdecke geschält und die ersten zwei Schritte in den Tag hinaus gewagt hat. Es ist der Blick in den Spiegel und in ein Gesicht, das ein klein wenig schwerer zu lesen ist als gestern noch. Es ist die Art der Stille, die sich vor einem ausbreitet, während man mit dem Rücken zur Kaffeemaschine steht, müde blinzelt und einen Schluck Kaffee trinkt. Es ist das diffuse Dämmerlicht um einen herum und das ebenso wenig fassbare Gefühl in einem drin. Es ist das Form- und Schwerelose, die Ahnung von etwas, was in diesem Augenblick endet oder vielleicht auch neu beginnt, man weiss es nicht so genau. Es ist Auf- und Hingabe, Erinnern und gleich wieder Vergessen, Mitgehen während man zögerlich stehenbleibt. Es ist, was es ist.

19 Kommentare
Vorheriger BeitragNächster Beitrag

Kommentare

  • Petra Czauderna

    November 9, 2020 at 19:36
    Reply

    Zu lesen was "Emma denkt" löst immer ein warmes Gefühl im Bauch aus, wie nach Hause kommen, ankommen, verstanden sein, berührt werden. Da reihen sich bekannte, eigene, wirre, nicht zu fassen kriegende Gedanken und Gefühle in schönen, wohlklingenden Sätzen […] WeiterlesenZu lesen was "Emma denkt" löst immer ein warmes Gefühl im Bauch aus, wie nach Hause kommen, ankommen, verstanden sein, berührt werden. Da reihen sich bekannte, eigene, wirre, nicht zu fassen kriegende Gedanken und Gefühle in schönen, wohlklingenden Sätzen aufs Papier und kriechen von dort ins Herz, füllen die Augen mit Tränen und erstaunt formen sich Gedanken: woher weiss sie das? Einfach nur Danke Read Less

  • Stefan Geiger

    November 9, 2020 at 18:52
    Reply

    Vielen Dank, liebe Michele, für diese wundervollen Worte, Du Wortkünstlerin! Tröstlich, zu lesen, dass es Menschen gibt da draußen, die ähnlich denken, fühlen und dies so sensibel ausdrücken für uns alle!!! Dank Dir schön !👏👍🙏🙏🙏❤❤❤

  • einfach_nur_ada

    November 9, 2020 at 14:01
    Reply

    Es ist, was es ist...und es ist sooo schön. ♥️

  • Michael

    November 9, 2020 at 13:03
    Reply

    Die Ambivalenz glaubwürdig zu beschreiben als etwas, das ist, was es ist: dass Dir das gelingt, ist große Kunst.

  • Manuela Gauch

    November 9, 2020 at 8:34
    Reply

    Genau so Gedanken hab ich, wenn ich am Morgen um 6.00 Uhr nach der Nachtwache draussen auf dem Balkon über Basel blicke. Es ist wie es ist. Ich denk oft an dich und hoffe es geht dir gut. ❤️ Manu

    • Emma denkt.
      to Manuela Gauch

      November 9, 2020 at 14:44
      Reply

      Wie schön von dir zu lesen und sich in Gedanken hie und da an ähnlichen Orten zu wissen. Ich spaziere oft an deinem früheren Zuhause vorbei und frage mich, wie es dir wohl geht. Ich hoffe, was ist, tut dir […] WeiterlesenWie schön von dir zu lesen und sich in Gedanken hie und da an ähnlichen Orten zu wissen. Ich spaziere oft an deinem früheren Zuhause vorbei und frage mich, wie es dir wohl geht. Ich hoffe, was ist, tut dir im Grossen und Ganzen gut. Ich sende dir Grüsse nach Basel – solche von jener Sorte, die mit einem Lächeln in Gesicht und Herz einhergehen. Read Less

Hinterlasse einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.