(Keine) Zeit für Fragen | Emma denkt.
613
post-template-default,single,single-post,postid-613,single-format-standard,eltd-core-1.1.1,audrey-ver-1.3.1,eltd-smooth-scroll,eltd-smooth-page-transitions,eltd-mimic-ajax,eltd-grid-1200,eltd-blog-installed,eltd-default-style,eltd-fade-push-text-right,eltd-header-centered,eltd-no-behavior,eltd-default-mobile-header,eltd-sticky-up-mobile-header,eltd-menu-item-first-level-bg-color,eltd-dropdown-default,eltd-,eltd-fullscreen-search eltd-search-fade,eltd-side-menu-slide-from-right,wpb-js-composer js-comp-ver-6.0.5,vc_responsive
 

Blog

(Keine) Zeit für Fragen

Was wäre wohl geworden aus uns,
wären wir nicht wir gewesen?
Woran hinge mein Leben dieser Tage,
erzählte es nicht immer nur von dir?
Warum habe ich es einmal mehr verloren,
mein dämliches Herz,
obwohl ich es festhalten wollte,
als wäre es das Einzige, was zählt?
Und du, wo bist du?
(Ausser in meinen Gedanken immerzu)
Geht es dir gut?
Hast du gefunden, wonach du suchtest?
Ich vermisse dich,
jeden Tag, jeden Wimpernschlag lang.
Jeden
einzelnen
Wimpernschlag
lang

Was wäre wohl geworden aus uns,
wären wir nicht wir gewesen?

1+

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar