Nicht mehr als ein Gefühl | Emma denkt.
67377
post-template-default,single,single-post,postid-67377,single-format-standard,eltd-core-1.1.1,audrey-ver-1.3.1,eltd-smooth-scroll,eltd-smooth-page-transitions,eltd-mimic-ajax,eltd-grid-1200,eltd-blog-installed,eltd-default-style,eltd-fade-push-text-right,eltd-header-centered,eltd-no-behavior,eltd-default-mobile-header,eltd-sticky-up-mobile-header,eltd-menu-item-first-level-bg-color,eltd-dropdown-default,eltd-,eltd-fullscreen-search eltd-search-fade,eltd-side-menu-slide-from-right,audrey,wpb-js-composer js-comp-ver-6.2.0,vc_responsive
 

Blog

Nicht mehr als ein Gefühl

Ich wäre gerne jederzeit voller herzerwärmender, Mut machender und hilfreicher Worte.

Worte, die ich lediglich aus meinen Gedanken hervorlocken und zielstrebig an die Oberfläche tauchen lassen müsste, um für jemand anderen die Realität ein wenig weniger schmerzhaft, ein kleines bisschen leichtfüssiger und bunter machen zu können.

Hie und da scheint es, als wäre eben dies möglich. Wann immer es sich danach anfühlt, ist es, als wüsste ich mit einem Mal, weshalb ich sie in mir trage, all die Worte und mich wieder und wieder traue, sie loszulassen.

Als sähe ich ganz klar und in Farbe, weshalb ich eine Stimme habe und warum da trotz allem Taumeln immer auch so etwas wie Hoffnung und aufrichtige Dankbarkeit für dieses Leben in mir keimt und blüht. Manchmal laut und so intensiv spürbar, dass ich nicht weiss wohin damit, manchmal so leise flüsternd, dass ich kaum etwas davon wahrnehme.

In anderen Momenten sind da keine passenden Worte, über die ich verfüge. Nicht einmal sinnvolle Satzzeichen weiss ich zu verwenden. Dann sitze ich da, ratlos in die Stille horchend, bin ohne Worte, ohne Ahnung, ohne Gefühl für irgendetwas ausserhalb mir selbst – wenn überhaupt.

Alles was ich in jenen Augenblicken tun kann, ist andere wissen zu lassen, dass ich da bin. Auch wenn ich es nicht bin. Auch wenn ich keine Antworten auf all die nie laut gestellten, aber gleichwohl mahnenden Fragen habe. Auch wenn ich nicht weiss, weshalb ist, was ist und nicht, was sein könnte. Auch wenn ich kein anderes Leben, das Glück und den Schmerz darin leben kann als mein eigenes.

Ich sehe dich. Ich ahne, wie schwer es dir mitunter fällt, nicht zu verzweifeln. Ich weiss, dass es Kraft und Mut benötigt, manchen Tagen offen in die Augen zu blicken. Dennoch gibst du jedem eine neue Chance. Wieder und wieder. Trotz allem.

Manchmal finden mich Worte, die mich darüber schreiben lassen, dass wir nicht alleine sind. Erst recht nicht, wenn wir uns dazu entscheiden, uns selbst und andere wirklich sehen zu wollen. Hören zu wollen. Annehmen zu wollen.

Hin und wieder ist Stille nicht mehr als ein Gefühl.

51+

Kommentare

  • Franzi Stattstadtmädchen

    Du bist da. Immer. Danke!

    0
    • Libby

      Ich kann nicht annähernd (nicht mal ein wenig 🙂 so gut mit Worten umgehen wie du. Aber ich wollte dir nach der langen Zeit in der mich deine Texte schon begleiten und in der mich viele deiner Texte so tief berührt haben, dass ich mehr als eine Träne beim Lesen geweint, geschmunzelt oder sie zum Trost an jemanden weitergeleitet habe, einfach mal Danke sagen. Danke dass du da bist und all dies mit “uns” teilst.

      3+
    • Nicole

      wirklich wunderbare Worte.. oder Dasein.. verstanden fühlen…mehr braucht es manchmal nicht ♥️ danke

      0
  • Nadja

    Wunderschön geschrieben – einmal mehr – Danke!

    1+
    • Sabine

      Hin und wieder ist Stille nicht mehr als ein Gefühl und mitunter vermag man eben auch keine Worte zu finden. Liebevoll verwortpackt, wie es mir da und hier zuweilen geht…
      Danke dafür❤

      0
  • Renate Hackl

    Stille ist notwendig ::). Und Deine Worte begleiten uns auch dann, wenn Stille da ist. Danke!
    Alles Liebe und eine besinnliche Weihnachtszeit. Renate

    1+
  • Sabine

    Ich habe zu danken Michelle. Deine Bücher begleiten mich. ?

    1+
  • Katrin

    Vielen Dank für die wunderschönen Worte, mit denen ich den Tag ausklingen lasse ❤️

    0
  • Gabriele

    Einen herzlichen Dank, dass du deine Gedanken, Gefühle und Worte mit uns teilst.
    Und eine schöne Advents- und Weihnachtszeit.
    Gabriele

    0
  • einfach_nur_ada

    Liebe Michèle, einmal mehr kommen diese, Deine Worte zur richtigen Zeit und wirken wie eine herzwarme Umarmung! Ich danke Dir aus tiefstem Herzen dafür und für‘s immer Dasein! ♥♥♥

    0
  • Simi

    Liebe Michèle
    Danke für diesen wunderschönen Text der soviel auslöst was ich jetzt wiederum nicht in Worte fassen kann. Ich hab ihn wieder und wieder gelesen. So schön und so wundervoll wie lang deine Worte mich schon begleiten. Eine Danke ist da eigentlich viel zu wenig.
    Erst vorhin bin ich die vielen Textbilder die ich von Dir auf dem Handy hab durchgegangen, weil ich viele davon so liebe und weil das soviel tolles, mutmachendes, herzerwärmendes drin steckt.
    Fühl dich umarmt.
    Alles Liebe Simi

    0
  • Stefan Geiger

    Ach, liebe Michèle , lass Deine Worte doch bittschön weiter raus! Und Dank Dir herzlich, daß durch Dein Dasein desöfteren für Viele das Alleinsein soviel leichter wird! Für Deine Adventszeit wünsch ich Dir alles Liebe und viele herzerwärmende Begegnungen ! Alles Liebe Dir vom Stef aus Berlin ?????❤

    0
      • Stefan Geiger

        Liebe Michèle , mit Deinen Texten und Gedichten tust Du soviel dafür, daß die Welt, die droht aus den Fugen zu geraten, ein wenig besser, liebevoller, verständnisvoller wird, daß man Dir nur herzlich danken kann!
        Wenn jede/r jeden Tag sich vornimmt, genau dieses zu tun, so ist schon viel gewonnen, finde ich.
        Herzlich Dankeschön für Deine Antwort und alles Liebe vom Stefan

        0
  • simone

    bedcht gewählte herzberührende worte – du bist grossartig ?

    0
  • Dani

    Liebe Michèle,
    Du bist da. Immer. Egal ob du schweigst, dir die Antworten und Erklärungen für das, was das Leben bietet, fehlen oder du mit deinen Worten anderen Trost und Zuversicht spendest, wie du es so oft auf wundervolle Weise tust. Du bist du und alleine deshalb bist du für mich ein Geschenk, bist du für mich Halt, Wärme und Wohlgefühl in einem. Glaub mir, mehr geht nicht!
    ❤️ Dani

    1+
  • Stefan Geiger

    Liebe Michele, heute am 4ten Advent möchte ich Dir eine schöne,friedliche und besinnliche Weihnachtszeit wünschen.
    Und einen wünschenswerten Rutsch ohne auszurutschen ins Neue Jahr 2020 ! Alles Liebe aus Berlin von Stefan ??☃️❄??❤❤❤

    0
  • Susanne

    Ich habe diesen Deinen Text nun unzählige Male, immer und immer wieder gelesen. Er passt-wie so oft- wie die Fast aufs Auge und trifft zielsicher direkt in die Magengrube. Mir kommen die Tränen, ich fühle mich stark, durchschaut, wieder erkannt … Bitte höre nie auf Deine Gedanken auf Papier zu bringen!
    Für das kommende Jahr wünschen wir Dir und Deinen Lieben alles Gute, vor allem Gesundheit, und alles was Du Dir selbst wünschst.
    Komm gut rein ?2020?
    Love
    Susanne mit eDgar &TooSi

    0
  • LX

    Liebe Michèle,
    ein Dank für Deine Stille und die Worte, die Du hin und wieder einfach so findest und zum Glück mit anderen teilst. Ich verschenkte Dein Buch an den für mich wichtigsten Menschen, den ich glücklicher mit anderen Dingen nicht hätte machen können. Du bist unsere Sprache, noch bevor wir uns kannten. Du bist ein sehr wertvolles Geschenk in dieser doch manchmal sehr merkwürdigen Zeit und Welt, vielen Dank fürs Herzen öffnen und berühren.

    0

Schreibe einen Kommentar